Schweinische Basteleien


Hier das Schutzhaus des Außengeheges, welches außerhalb steht. Auf dem rechten Bild sieht man den tollen "Aufgang" zum Schutzhaus.
 

Hier nochmals der "Aufgang" zum Schutzhaus.


Das zweite große Schutzhaus der Außenanlage. Links geschlossen, rechts die Innenansicht.




Der Futterpavillion des Außengeheges. Der beliebteste Platz für Meerieversammlungen.





Zur Einrichtigung des Außengeheges passend haben sie nun auch noch diese Heuraufe bekommen.





Diese Häuschen haben mein Mann und mein Sohn für die Schweinchen in liebevoller handarbeit hergestellt.

 




Unser "Weißes Haus", gebaut von meinem Sohn Dennis.


Der "Mannheimer Wasserturm" nachgebaut von meinem Sohn Dennis.



Verschiedene Unterstände










Tränkehalter:



Dieser zusammenklappbare Holzzaun ist sehr praktisch, da er nicht viel Platz braucht wenn man ihn nicht in Gebrauch hat. Einfach alles zusammenklappen.
                         

Diesen zusammenklappbaren Holzzaun hat mein Sohn (siehe Bild links) fast ganz alleine gemacht. Nur beim Zusammenbau hat ihm mein Mann geholfen. Das "Bastelgen" liegt ihm eben im Blut.
                   


Verschiede Ausführungen selbstgebastelter Heuraufen

       
    
Bei diesen beiden Modellen ist das Dach abnehmbar.

                   
Sehr schöne Herzraufe - gebastelt von meinem Sohn

     
Dieser tolle Heuturm hat ebenfalls mein Sohn Dennis gebastelt. Heu kommt oben rein und wird von unten herausgezupft.

  
.


Das ist eines meiner absoluten Highlights unter meinen Heuraufen. Diesen tollen und praktischen Heuschober hat mein Sohn Dennis gebastelt.       


Dieser selbstgebaute Futterspender ist speziell für relativ feine, kurze Heu-/Grassorten super geeignet.                                              



Auch bei diesem Heuwagen wird zum Befüllen das Dach abgenommen.



                             
Dieser Heuturm ist aus einer Rankhilfe ,             Hier haben wir einen Drahtring an einem selbstge-    
die auf einer Baumscheibe steht gebaut.              bauten Granitständer befestigt. Die Schweinchen
                                                                 können darunter herlaufen und sich Heu von unten
                                                                 herauszupfen (macht ihnen riesig Spaß).


Hier ein bearbeiteter Baumstamm, in den man alles mögliche an Grünfutter stecken kann, damit sich die Meeris so richtig anstrengen müssen, um an ihr Futter zu kommen.
 

Einige Variationen von Futterspießen, die echt nützlich sind, um darauf Stücke von Paprika, Fenchel, Sellerie, Apfel, Gurken und vieles mehr aufzuspießen.              


Dieser Stall ist 1,30 x 60, die Trennwand mit Durchgang kann nach oben herausgezogen werden, und nur bei Bedarf (wenn es kälter ist) eingesetzt werden.


     
Hier ohne Trennwand                    




Der "Burgauslauf". Er ist 120 cm x 80 cm und kann durch Schaniere an den Seitenteilen einfach zusammengefaltet werden. Im Turm sowie auf der rechten Seite sind die Fenster zum öffnen, damit die Schweinchen durchlaufen können.                        
 
 




Wenn die Meeriebande auf Reise geht hat sie natürlich auch die passenden Transportboxen.

               


Seitenanfang