Haltung

Meine Schweinchen leben in großen (dank meines Mannes) selbstgebauten Ställen. Wenn es das Wetter zuläßt, kommen sie tagsüber immer in ihre Freigehege in den Garten, was sie natürlich sehr genießen. Sie werden mehrmals täglich gefüttert. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist mir sehr wichtig. Näheres hierzu findet ihr unter "Infos".

Ich verbinge täglich viel Zeit mit der Versorgung und Pflege meiner Meerschweinchen. Und sollte doch einmal ein Tier krank werden, ist der Gang zum Tierarzt für mich selbstverständlich.   




Ein Großteil meiner Zuchtschweinchen lebt im Schweinchen(garten)haus, in welchem auch im Winter die Temperatur auf ca. 15 Grad gehalten wird und im Sommer läuft eine Klimaanlage, die für erträgliche Temperaturen sorgt.

 

Hier sind nun die Boxen des Schweinchenhauses zu sehen. Sie können variabel von einer
Größe von 300 x 60 bis auf eine Größe von 100 x 60 cm unterteilt werden. Die Böden    
sind Küchenarbeitsplatten, die Rückwand und die Seitenwände wurden mit PVC beklebt.
Die Plexiglasscheiben vorne kann man einfach nach oben herausziehen, was das Reinigen erleichtert.
Die unteren Fächer sind drei einzelne Schubladen.

       
   linke Seite des Schweinehauses                              rechte Seite des Schweinehauses
 
Unter dem Fenster steht das Schweinehochhaus, welches für Verpaarungen genutzt wird.





























 
                            

  Gegenüber der Tür stehen nochmals Boxenställe für Verpaarungen mit herausnehmbaren Plastikwannen.



                                
    Unser erster "Klappdachstall", der vor dem Schweinchenhaus steht.




Und der zweite Klappdachstall steht an der Terrasse.




Diesen tollen Stall aus Douglasienholz hat mein Sohn für die Schweinchen gebaut.




Auch diesen Stall hat mein Sohn für die Schweinchen gebaut.




Ein gekaufter, rundumerneuerter Klappdachstall.




Hier die große Außenanlage, in der meine Kuschelschweinchen lebten. Sie hatten zwei große, mit Streu und Stroh befüllte Schutzhäuser. Eines außerhalb der Anlage, in das sie über zwei Rampen jederzeit hinein konnten und ein zusätzliches Schutzhaus über die gesamte Tiefe der Außenanlage.